PALAIS LIECHTENSTEIN

SPIELSTÄTTE

PALAIS LIECHTENSTEIN

SPIELSTÄTTE

Das Gartenpalais  der Fürstenfamilie Liechtenstein ist das imposanteste Barockpalais Wiens in privater Hand. In den Jahren 2000-2003 wurde es sorgfältig restauriert und der Park der Öffentlichkeit erschlossen. Der Herkulessaal des Palais mit seinen 600 qm Fresken Andrea del Pozzos gilt als schönster Barocksaal Europas und bietet 600 Besuchern Platz.

Im GARTENPALAIS sind Glanzstücke der privaten Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein ausgestellt, einer der bedeutendsten Privatsammlungen der Welt, die nur im Rahmen exklusiver Veranstaltungen oder privater Führungen zu besichtigen ist. Hauptwerke europäischer Kunst von der Frührenaissance bis zum Hochbarock befinden sich unter den Schätzen im GARTENPALAIS, darunter Meisterwerke von Rubens, Rembrandt und Raffael.

Das Gartenpalais  der Fürstenfamilie Liechtenstein ist das imposanteste Barockpalais Wiens in privater Hand. In den Jahren 2000-2003 wurde es sorgfältig restauriert und der Park der Öffentlichkeit erschlossen. Der Herkulessaal des Palais mit seinen 600 qm Fresken Andrea del Pozzos gilt als schönster Barocksaal Europas und bietet 600 Besuchern Platz.

Im GARTENPALAIS sind Glanzstücke der privaten Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein ausgestellt, einer der bedeutendsten Privatsammlungen der Welt, die nur im Rahmen exklusiver Veranstaltungen oder privater Führungen zu besichtigen ist. Hauptwerke europäischer Kunst von der Frührenaissance bis zum Hochbarock befinden sich unter den Schätzen im GARTENPALAIS, darunter Meisterwerke von Rubens, Rembrandt und Raffael.

Information