KONZERTHAUS

SPIELSTÄTTE

KONZERTHAUS

SPIELSTÄTTE

Das Konzerthaus ist neben dem Musikverein die wichtigste Spielstätte für Konzerte in Wien. Seit seiner Eröffnung durch Kaiser Franz Josef 1913 sind Traditionsbewusstsein und Innovationsfreude die tragenden Säulen dieses musikalischen Zentrums in Wien. Der Mozartsaal ist offen und zwanglos, freundlich und intim: weltweiten Ruf genießt der 722 Besucher fassende Saal wegen seiner einzigartigen Akustik. Diese Auszeichnung macht ihn zum erklärten Liebling führender Ensembles und Solisten.

Der Schubertsaal ist ein festlicher Raum, das Idealbild eines musikalischen Salons: mit 322 Sitzplätzen ist er für exklusive musikalische Veranstaltungen aller Art ideal geeignet. So manche musikalische Karriere hat im Schubertsaal des Konzerthauses ihren Anfang genommen.

Das Konzerthaus ist neben dem Musikverein die wichtigste Spielstätte für Konzerte in Wien. Seit seiner Eröffnung durch Kaiser Franz Josef 1913 sind Traditionsbewusstsein und Innovationsfreude die tragenden Säulen dieses musikalischen Zentrums in Wien. Der Mozartsaal ist offen und zwanglos, freundlich und intim: weltweiten Ruf genießt der 722 Besucher fassende Saal wegen seiner einzigartigen Akustik. Diese Auszeichnung macht ihn zum erklärten Liebling führender Ensembles und Solisten.

Der Schubertsaal ist ein festlicher Raum, das Idealbild eines musikalischen Salons: mit 322 Sitzplätzen ist er für exklusive musikalische Veranstaltungen aller Art ideal geeignet. So manche musikalische Karriere hat im Schubertsaal des Konzerthauses ihren Anfang genommen.

Information

X